1. Elisabeth Schmid
  2. Aromatherapie
  3. Samstag, März 01 2014, 12:38 AM
  4.  Abonnieren via E-Mail
Hallo zäme,
ich bin an der aufgeschalteten Lernfragenserie zum Grundwissen "Aromatologie" und da sind mir ein paar Dinge nicht klar:
24: das biblische Salböl: Das dünkt mich grad gar nicht physiologisch zu sein mit den Mengenangaben - aber Gott macht ja keine Fehler :silly: praktisch jede Komponente ist so hochantibiotisch, antiviral - kurz: gesundmachend, dass die 5 lt Olivenöl ein Klacks sind - oder war das als Oel-Gemisch für ein weiteres Trägeröl gedacht?
18: Ausnahmen für Haltbarkeits-Empfehlungen... Fixateure (Fussnoten?) Ich weiss kein Kriterium.
17b) Welche Inhaltsstoffe sind verantwortlich für die kurze Haltbarkeit der Agrumen- und Nadelöle??

Neroli - ist ein äth. Oel, kein Absolue, oder?

Danke für Tipps!
Lieber Gruss und Dank, Elisabeth
Sibylle Broggi Akzeptierte Antwort
0
Stimmen
Undo
Liebe Christine, liebe alle

...bei Dingen die wirklich sitzen sollten kann ich ganz schön hartnäckig sein ;) ...

Auch bei sogenannt gut haltbaren Ölen, wie Patchouli, Sandelholz, Zeder (...) sollte die 3 Jahresfrist beachtet werden. Zu privaten Zwecken, darfst du diese Öle ungeniert weiterverwenden.
Ganz e guete Start i di neui Wuche!

Herzliche Grüsse
Sibylle
  1. vor über einem Monat
  2. Aromatherapie
  3. # 1 1
Christine Mönch Akzeptierte Antwort
0
Stimmen
Undo
Hallo zäme

Bei 17 a wird schon gefragt wie lange Agrumen-und Nadelöle haltbar sind (1 Jahr).
Deshalb würde ich bei 18 b schreiben, dass dies die Blütenöle sind wie z.B Jasmin - und ausserdem Patchouli, Sandelholz, Atlaszeder die mit dem Alter immer besser werden? Oder darf man die zu therapeutischen Zwecken trotzdem nicht länger verwenden?
Liebe Grüsse Christine
  1. vor über einem Monat
  2. Aromatherapie
  3. # 1 2
Sibylle Broggi Akzeptierte Antwort
0
Stimmen
Undo
Hallo zäme

vielleicht habt ihr ja die Antworten unterdessen gefunden im Skript... ;)
...falls nicht hier ein paar Gedanken dazu :)

17b) Agrumenöle und Nadelöle bestehen (die meisten - keine Regel ohne Ausnahme!) grösstenteils aus Monoterpenen. Diese kleinen Kohlenwasserstoff-Moleküle oxidieren sehr schnell unter Sauerstoffeinfluss. Oxidierte monoterpenhaltige Öle können stark hautreizend wirken, die Kombination mit warmem Wasser intensiviert die reizende Wirkung noch!

18a) Für therapeutische Zwecke dürfen Öle MAXIMAL 3 Jahre alt sein.
18b) Ausnahmen: Zitrus- und Nadelöle (siehe oben :silly:), aldehydhaltige Öle (Zitroneneukalyptus, Backhousia,...), Teebaum

24) Das Salböl ist ein Mazerat (ein Ölauszug). Myrrhe, Zimt, Kassia und Kalmus wurden ins Ölivenöl eingelegt und dieses hat die öllöslichen (lipophilen) Inhaltstoffe (die ätherischen Öle) aus dem Pflanzenmaterial herausgelöst. Nach dem Absieben blieb also eine Mischung aus fettem und ätherischen Öl, die nicht nur für die Weihe von Personen und Gegenständen sondern auch für Heilzwecke eingesetzt werden konnte.

.... und von den Orangenblüten gibt's ein Absolue sowie eine destillierte Form, das Neroli :)

so, jetzt wünsch ich euch allne no ganz e feine Obe und e guete Start i die neui Woche!
LG Sibylle

P.S.: Es dürfen alle auf Fragen antworten!
  1. vor über einem Monat
  2. Aromatherapie
  3. # 1 3
  • Seite :
  • 1


There are no replies made for this post yet.
However, you are not allowed to reply to this post.