Aromapflege bei seelisch traumatisierten Menschen

Im Laufe eines Lebens gibt es für jeden von uns schicksalhafte Erfahrungen, die unseren gewohnten, alltäglichen Horizont sprengen. Diese Momente fordern uns enorm viel ab, gleichwohl können sie uns reifen lassen und uns helfen, mit dem Leben bewusster umzugehen. Bei unserer Arbeit haben wir es mit Menschen zu tun, die im Laufe ihres Lebens ein Trauma erlitten haben, das sie mit ihren natürlichen Bewältigungsstrategien nicht verarbeiten können. Traumatisierte Menschen benötigen eine spezielle Behandlung und eine besondere Therapie.

Mit dem Wissen aus diesem Seminar unterstützen Sie mit ausgesuchten Düften den Genesungsprozess traumatisierter Menschen. Gerade bei einem Trauma ist eine sensible Herangehensweise beim Einsatz von ätherischen Ölen besonders wichtig, denn Trauma und Duft können eng miteinander verbunden sein, ein Duft kann also eine belastende Erinnerung wieder ins Gedächtnis rufen. Sie lernen hier, die Grenzen der Aromakunde kennen und sich selbst in der Behandlung mit traumatisierten Menschen einzuschätzen. Dieses Seminar legt die Grundlage für ein einfühlsames Vorgehen, damit Sie Ihre Patienten hilfreich unterstützen können.

Lerninhalte

  • Das Trauma und seine Symptomvielfalt
  • Der klassische Aufbau von Traumatherapie
  • Sekundärtraumatisierung und Selbstfürsorge
  • Typische ätherische Öle in der Traumatherapie
  • Das besonders sensible Vorgehen in der Aromaarbeit mit dem Patienten
  • PRAXIS: Herstellung eines Seelenbalsams und Imaginationsübungen mit ätherischen Ölen

Nach diesem Kurs sind Sie unter anderem in der Lage:

  • Die Wichtigkeit der einzelnen Phasen der Traumatherapie zu unterscheiden
  • Ihre eigenen Prozesse im Umgang mit Traumatisierten zu erkennen und ihre Grenzen wahrzunehmen
  • Mit sich selbst einen achtsamen Umgang zu pflegen
  • Selbstständig Ressourcenarbeit mit dem Betroffenen durchzuführen
  • Gezielt die ätherischen Öle für den Genesungsprozess einzusetzen